Malte Melms

begann Anfang 2014 mit dem Historischen Fechten in einer kleinen Gruppe unter der Leitung von Andreas Krümpelbeck (ehemals Fechtschule Vechta). Nach ca. anderthalb Jahren übernahm Malte diese Gruppe als Trainer. 2015 zog Malte nach Münster und trat dort den Historischen Fechtern der TG Münster unter der Leitung von Alexander Welling, Kai Grabbe und Nicolai Rohmann bei. Etwa zeitgleich begann er zusätzlich bei den Historischen Fechtern der Corona Historica e. V. in Bad Oeyenhausen zu trainieren. Ab Mitte 2016 folgten regelmäßige Aufenthalte in Franken und Malte trainierte dort bei Ochs - Historische Kampfkünste e. V. und beim Schwertbund Nurmberg e. V.. Während dieser Zeit galt Maltes Interesse vor allem dem Fechten mit dem Langen Schwert in der Tradition Johannes Liechtenauers. Nebenbei beschäftigte er sich aber auch mit anderen historischen Fechtsystemen. Vor allem das Montante und das Rapier begeisterten ihn schon früh. Seit Oktober 2018 ist Malte Mitglied beim Schwertkampf Osnabrück e. V. wo er sich seit August 2019 auf das Fechten mit dem Rapier nach Gérard Thibault spezialisiert hat, zu dem er seit Oktober desselben Jahres ein regelmäßiges, wöchentliches Training anbietet. Zusätzlich beschäftigt Malte sich dort mit dem Montante und der Fechtkunst Fiore de’i Liberis.

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube

Christian Lee-Becker

trainiert seit 2017 bei den Pfälzer Schwertlöwen - Historische Kampfkünste e.V. in Neustadt/Wstr., ist dort Gründungsmitglied und Trainer. Von 2018 bis 2020 war er dort auch Vorstandsmitglied. Seit Ende 2019 hat er sich auf das Training mit dem spanischen Glocken-Rapier und dem Montante  spezialisiert, weshalb er seit Mai 2020 ein regelmäßiges Training bei den Pfälzer Schwertlöwen sowie Workshops und Vorträge dazu anbietet. Nebenbei trainiert er das Fechten nach Ridolfo Capo Ferro in der Fechtschule Krifon in Edingen-Neckarhausen bei Heidelberg. Christian ist Gründungsmitglied des Vereins der Freien Fechtlehrer mit Hilfe dessen er 2021 den Trainer C-Lehrgang des Bayerischen Fechterverbandes im Bereich der Historischen Kampfkünste erfolgreich absolviert hat. Von 2019 bis 2021 war er zudem Vizepräsident für Wirtschaft und Finanzen des Deutschen Dachverbands für Historisches Fechten (DDHF). Mit dem Turniersieg auf dem Hieb- und Stich-Fest in Koblenz errang er kürzlich den Titel des Deutschen Meisters 2021 in der Disziplin Rapier.

  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
CuadraturadelCírculo

Foto: Stefan Feichtinger (T.HEMA)